Corona

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

sollte ihr Kind ein positives SARS-CoV-2 Testergebnis vorweisen, wird die behandelnde Ärztin bzw. der behandelnde Arzt das Gesundheitsamt darüber in Kenntnis setzen. Bitte informieren Sie außerdem umgehend die Schule über das Sekretariat (vormittags), die E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder die Klassenleitung. Das Gesundheitsamt wird sich mit Ihnen und Ihrem Kind in Verbindung setzen, Maßnahmen zur Quarantäne aussprechen und mögliche Kontaktpersonen ermitteln.

Diese werden dann vom Gesundheitsamt telefonisch kontaktiert und ihnen nach Einschätzung des Kontakts ggf. Quarantänemaßnahmen auferlegt. Diese Maßnahmen können auch nur vom Gesundheitsamt aufgehoben werden.

Im ganzen Prozess muss die Schule den Datenschutz wahren und darf persönliche Informationen nur an das Gesundheitsamt weitergeben.

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite  infektionsschutz.de/coronavirushier auszugsweise:

Was wird dem Gesundheitsamt gemeldet?

Ärztinnen und Ärzte müssen einen Verdacht auf eine Erkrankung an COVID-19 an das Gesundheitsamt melden. Auch das Labor, das SARS-CoV-2 nachweist, muss eine Meldung an das Gesundheitsamt vornehmen. Übermittelt werden Angaben wie Name, Adresse und Kontaktdaten, damit das Gesundheitsamt die betroffene Person kontaktieren und die notwendigen Maßnahmen einleiten kann. [..]

Was passiert bei der Kontaktnachverfolgung?

Eine Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 in Deutschland soll so weit wie möglich verlangsamt und Krankheitsfälle verhindert werden. Hierfür ist es notwendig, die Kontaktpersonen von positiv getesteten Personen zu identifizieren. Je nach Ansteckungsrisiko, welches im individuellen Fall durch das Gesundheitsamt bewertet wird, sollte der Gesundheitszustand der Person für maximal 14 Tage beobachtet werden. Enge Kontaktpersonen, d. h. Kontaktpersonen mit erhöhtem Infektionsrisiko, müssen sich in häusliche Quarantäne begeben [..]. 

Das Testen enger Kontaktpersonen, bei denen keine Krankheitszeichen auftreten, ist eine Einzelfallentscheidung des zuständigen Gesundheitsamtes. Ein negatives Testergebnis ersetzt jedoch nicht die (Selbst-)Beobachtung möglicher Krankheitszeichen, auch die Quarantänezeit wird durch ein negatives Testergebnis nicht verkürzt.

Die Ermittlung und Beobachtung der Kontaktpersonen ist Aufgabe des zuständigen Gesundheitsamts. Im Allgemeinen wird Bürgerinnen und Bürgern jedoch empfohlen, die eigenen Kontakte nachzuhalten, sodass jeder stets in der Lage ist, die eigenen Kontakte der letzten 14 Tage nachvollziehen zu können. Das Gesundheitsamt legt im Einzelfall auch das konkrete Vorgehen für Kontaktpersonen fest. 

Wann kann ich eine häusliche Quarantäne oder eine häusliche Isolierung wieder verlassen?

Wann eine häusliche Quarantäne beendet werden darf, entscheidet das zuständige Gesundheitsamt.

Bei Menschen, die wegen eines Verdachts auf eine Ansteckung in Quarantäne sind, wird diese in der Regel nach 14 Tagen wieder aufgehoben, wenn sie keine Krankheitsanzeichen zeigen. 

Bei Personen, die wegen einer Erkrankung an COVID-19 in häuslicher Isolierung sind, wird frühestens zehn Tage nach Krankheitsbeginn die Isolierung aufgehoben, wenn seit mindestens 48 Stunden keine Krankheitsanzeichen mehr vorliegen. Ist die Erkrankung schwer verlaufen, muss zudem ein negatives Testergebnis vorliegen.

Bei Personen, bei denen zu Beginn der häuslichen Isolierung der Erreger nachgewiesen wurde, die aber keine Krankheitszeichen entwickeln (asymptomatische Infektion), ist eine Entlassung frühestens nach zehn Tagen möglich.

Die Entscheidung, ob eine Person die häusliche Quarantäne oder die häusliche Isolierung verlassen kann, trifft das zuständige Gesundheitsamt in Abstimmung mit der ärztlichen Betreuung.

Welche Hygienemaßnahmen sind zu beachten, wenn an COVID-19 Erkrankte zu Hause betreut werden?

Was ist bei Quarantäne von Kindern mit Verdacht auf eine Infektion mit SARS-CoV-2 zu beachten?

Sollten Sie Erkrankungssymptome bei Ihrem Kind feststellen, finden Sie in der Übersicht des RKI eine Orientierungshilfe:

 CoronaRKI

 

 

 


 

Erkältungssymptome? 

Je nach Umfang und Grad der Symptome gelten lt. des Ministeriums f. SAGD die folgenden Hinweise (Anklicken für weitere Informationen): 

 

Merkblatt20200813